Zu steigenden Energiepreisen

  1. Doppelte Kapazitäten der Stromerzeugung mehr als doppelten Preis bedeuten
  2. Es der Natur wirklich egal ist, ob es windet, die Sonne scheint, es warm oder kalt ist. Tatsächlich gehören Tag und Nacht zu einem ganzen Tag und ob man es will oder nicht, die Sonne kann an einem Tag in D maximal um die 16 Stunden scheinen, es kann aber auch mal 16 Stunden dunkel sein!
  3. Sie können ihnen mitteilen, daß Steuern IMMER preissteigernd wirken, davon gibt es keine Ausnahme.
  4. Egal wie viele Windräder man baut, wenn kein Wind weht, sind alle gleich nutzlos!

Besitzer einer kleinen Softwarefirma. Vater von drei Kindern. Interessiert an: Lesen, Programmieren, PdV, Freiheit, Wirtschaft, Geld, SF, Fantasy, 'Österreichern', Wissenschaft Ungeeignet als: Politiker, Diplomat, Bürokrat.

1 Kommentar

  • Antworten Oktober 6, 2021

    Thomas Leske

    Zu Punkt (3): Angeblich gibt der Staat den Bürgern die Energiesteuern zurück. Jedenfalls wollen das die Grünen.

    Das Problem ist, dass menschliche Arbeit weniger produktiv ist, wenn weniger Energie zur Verfügung steht.

Antworten Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Leske Antworten abbrechen

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.