Ein paar Peinlichkeiten

Wissen Sie noch? So ungefähr vor einem Monat Wahl in GB, Ergebnis GB will raus aus der EU. Tenor der EU-Granden und der dt. Systempresse: „Wie kann man nur“, dann die beleidigte Leberwurst: Exempel statuieren, abschrecken etc pp. Dann traten erkläre BREXIT Befürworter nicht an (speziell Johnson) oder zurück wie Farage. Tenor damals, keiner der für das Chaos war, will Verantwortung übernehmen. Nun also eine neue Premierministerin, uh oh, da muß man halt vorsichtig sein wenn man davon lallt Frauen sind das „bessere“ Geschlecht vielleicht das Beste der derzeit irgendwo um 60 gelisteten: www.youtube.com/watch. Aber nun; große Katastrophe O-Schreibe BNN. „Ausgerechnet Johnson“. Und sinngemäß oder genau „einhellige Kritik der EU-Granden am neuen Kabinett der Frau May“ (Siehe BNN S2 Kommentare vom 15.07.2016).

Also BREXIT = schlecht, keine Verantwortung der BREXIT Befürworter – schlecht, Verantwortung übernehmen (in leitender Rolle als Außenminister) eines BREXIT Befürworter – schlecht. Insgesamt kann man wohl festhalten, der Boden vor den EU-Granden wird nicht geküsst – schlecht.  Ein Volk entscheidet in einer Wahl – auch schlecht aber Demokratie – gut. Fällt nur ein paar Anderen und mir etwas auf?

reblogt von: http://www.freiewelt.net/blog/ein-paar-peinlichkeiten-10067757/ und: https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/07/ein-paar-peinlichkeiten/

Dazu genau passend: http://www.ortneronline.at/?p=41805


PDF Download im PDF-Format |


Besitzer einer kleinen Softwarefirma. Vater von drei Kindern. Interessiert an: Lesen, Programmieren, PdV, Freiheit, Wirtschaft, Geld, SF, Fantasy, 'Österreichern', Wissenschaft Ungeeignet als: Politiker, Diplomat, Bürokrat.

Antworten

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.