Panama Papiere

und „mal wieder“ so viele Zufälle und Beschwörungen. Hier meine Fragen an
investigative Journalisten.
– Wer bewahrt Dokumente 40 Jahre auf?
– Wie kommt es, daß es so gut wie ausschließlich Nicht-Amerikaner betreffen
soll?
– Wie kommt es, daß Putins Namen in diesem Zusammenhang fällt ohne das Putin
namentlich genannt wird? Bsp
http://www.focus.de/politik/ausland/panama-papiere-ausgewertet-politiker-spione-oligarchen-das-ist-putins-zirkel-der-macht_id_5404687.html
– Wer kann „mal eben“ 2,3 TB Daten sammeln und vervielfältigen?
– Liefen die Tests aus Authentizität genauso genau ab wie die Prüfung der
Hitlertagebücher? Oder den Beweisen für den Massenvernichtungswaffen im Irak?

Alles nur Zufälle oder Propaganda (ziemlich schlechte meiner Meinung nach)?

Das hier habe ich erst heute dazu gefunden:
https://www.craigmurray.org.uk/archives/2016/04/corporate-media-gatekeepers-protect-western-1-from-panama-leak/

Das sind aber einige sehr auf meiner Linie:
Armes Deutschland: Journalisten sind jetzt Steuerfahnder, Staatsanwälte und Richter in einem
http://www.egon-w-kreutzer.de/003/tk160405.html
http://www.freitum.de/2016/04/gedanken-zu-den-panama-papers.html

Fragen die man sonst noch stellen kann/darf/sollte
– Ist es illegal eine Firma im Ausland zu gründen?
– Ist es illegal sein Vermögen weltweit anzulegen?

Das es durchaus legal ist (noch?) sein Vermögen zu halten wo man will, ist nun
die Frage wenn es legal ist warum wird dann so getan es sei
anrüchig? Warum ist es nicht anrüchig wie man als Journalist an womöglich
interne Unterlagen eines Dienstleisters kommt. Von wem genau haben die
Journalisten die Daten bekommen und was hat es gekostet? Wieso werden hier die
Journalisten wie Helden gefeiert aber ein gewisser Herr Snowden wird als
Verräter bezeichnet?

Und was soll man davon halten wenn die Informationen selektiv veröffentlicht
werden. Warum können diese Informationen nicht für jeden auf irgendeinem Server
abgelegt werden? Muß die Staatsanwaltschaft nun bei den „investigativen“
Journalisten anfragen auch an die Informationen zu bekommen? Werden
Strafanzeigen gegen die Diebe oder nur die in den Papieren erwähnten Personen
gestellt?

Und letzte Frage, warum wird der Eindruck vermittelt es handelt sich „ganz klar“
um Straftaten? Wer wird wegen was angeklagt und warum gilt hier anscheinend.
Schuldig bis zum Beweis des Gegenteils?


PDF Download im PDF-Format |


Besitzer einer kleinen Softwarefirma. Vater von drei Kindern. Interessiert an: Lesen, Programmieren, PdV, Freiheit, Wirtschaft, Geld, SF, Fantasy, 'Österreichern', Wissenschaft Ungeeignet als: Politiker, Diplomat, Bürokrat.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.