EU über Alles

Es ist wieder soweit, Großmachtphantasien für die EU, die Presse macht „munter mit“. Es kommen NUR die zur Sprache die Pro-EU sind, alles Andere gibt es in der deutschen Presse und Radio nicht. Ich bezweifele sehr stark, daß auf der Krimhalbinsel die Mehrzahl für den EU Anschluß ist. Was mich noch mehr fuchst, es gibt „mal eben 11 Mrd. Euro“ für einen Staat der Pleite ist – halleluja. Wie war das noch mit dem Geld andere Leute? Die EU ist wirklich ein Albtraum, man möchte aufwachen, aber das wird nichts.

Demokratie gibt es nur wenn Sie den EU-Granden genehm ist, das ist alles was in meinem Gedächtnis bleibt….

Sieht so aus als ob die einseitige Berichterstattung auch anderen auffällt: http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/0001530 Heute brauchen wir dafür keine gesetzliche Gleichschaltung mehr, die Schere ist im Kopf der „Informations“macher“.

Auch von einer anderen Seite wird die „Berichterstattung“ in Zweifel gezogen: http://www.rottmeyer.de/am-aschermittwoch-ist-war-alles-vorbei/

Nun denn nun haben wir noch etwas mehr. Nämlich Staatsfinanzierung durch die EZB (nicht das es eine Neuigkeitswäre) http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/09/billiges-geld-ezb-finanziert-schulden-staaten-durch-die-hintertuere/

Nett, wie doch diese „rechtsstaatliche“ Einrichtung EU, mit dem Begriff des Rechtes hausieren geht und dabei selber Rekorde im Brechen von Gesetzen aufstellt. Merke: Gut ist was der EU (angeblich) nützt. Böse Zungen behaupten wir klettern nur ein bisschen höher um uns noch sicherer in den Tod stürzen zu können – immer diese „Schwarzseher“…..


PDF Download im PDF-Format |


Besitzer einer kleinen Softwarefirma. Vater von drei Kindern. Interessiert an: Lesen, Programmieren, PdV, Freiheit, Wirtschaft, Geld, SF, Fantasy, 'Österreichern', Wissenschaft Ungeeignet als: Politiker, Diplomat, Bürokrat.

Antworten

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.